Isselradweg - Heimatverein Raesfeld

Startseite
Direkt zum Seiteninhalt
Medien
Der Isselradweg

von der Quelle in Raesfeld bis zur Mündung in Doesburg

Die Quelle der Issel sprudelt nördlich von Raesfeld. Als Oude IJssel fließt sie durch die Niederlande und mündet schließlich bei Doesburg in die IJssel. Wer ihr auf dem Weg in Richtung IJsselmeer folgt, kann zahlreiche Zeugen der Vergangenheit entdecken.

Zu den ersten Highlights am Wegesrand zählt die Wasserburg Anholt mit Gartenanlagen und Wildpark. Auf niederländischer Seite thronen weitere Schlösser in Flussnähe. Huis Landfort in Gendringen schmiegt sich in einen verwunschenen Park, Huis Keppel prägt den Ortseingang von Hummelo. In De Slangenburg bei Doetinchem zeugen wertvolle Wandmalereien vom einstigen Glanz.

An die Vorläufer der industriellen Revolution wird in Ulft erinnert. Dort, wo Ende des 17. Jahrhunderts die ersten Eisengießereien entstanden, bittet heute der DRU-Industriepark zum Zwischenstopp. Wie wäre es mit ein wenig Würze für die Reise? Dann besuchen Sie die historische Senffabrik in Doesburg.

Zu dieser Flussreise in Wort und Bild lädt das Buch von Doris Röckinghausen ein, in dem sie die Issel von der Quelle in Raesfeld bis zur Mündung in Doesburg eindrucksvoll beschreibt und auf die „Schönheiten vor der Haustür“ aufmerksam macht.

Um die Issel hautnah zu entdecken, hat Hans Brune, Vorsitzender des Heimatvereins in Raesfeld, eine Radroute von der Quelle in Raesfeld bis Doesburg mit allen im Buch angesprochenen Sehenswürdigkeiten erstellt.

Die GPX-Datei "Isselradtour.gpx" (hier alternativ als ZIP-Datei) läßt sich in alle gängigen Fahrrad-Navigations-Apps (z. B. Komoot, Outdooractive u.s.w.) importieren.

Der nachstehende QR-Code führt Sie direkt zur Tour:



Copyright © 2001 - 2018 Heimatverein Raesfeld e. V.
z. Hd. Herrn Hans Brune
Zum Esch 13, 46348 Raesfeld
Tel. 0152 3399 0881
Zurück zum Seiteninhalt